Literatur unter Bäumen 2021 | Begegnungen mit Büchern und Menschen

Literatur unter Bäumen 2021 Spätsommer? Wir sind optimistisch! Wir laden wieder ein zu  „Literatur unter Bäumen“. Seit 2017 veranstaltet die Stadt Neu-Ulm im Sommer in Kooperation mit dem Literatursalon Donau e.V. die Literaturreihe „Literatur unter Bäumen“.Literatur unter Bäumen widmet sich in seiner fünften Auflage erneut primär den Verlegerinnen. War die Buchbranche früher eine männliche Domäne,…

Details

Finale der Literaturwoche Donau 2021

Finale der Literaturwoche Donau am 17. 8. 2021 Eine Sensation: Nora-Eugenie Gomringer zum Abschluss der Literaturwoche Donau 2021! Dienstag, 17. August 2021, 19:30 Uhr Roxy Soundgarten, Schillerstraße 1/12, Ulm Gomringer & Scholz, dahinter stecken die Lyrikerin und Rezitatorin Nora Gomringer und der Jazz-Musiker Philipp Scholz sowie Pianist Philip Frischkorn. Mit „Peng Peng Parker“ widmet sich das Trio der 1893…

Details

Literaturwoche Donau 2021: Walle Sayer

Mit Walle Sayer begrüßen wir am Sonntag, 1. August, um 18:30 Uhr einen Gast, mit dem wir uns seit längerem schon verbunden fühlen – auch durch seinen emsigen und begeisterungsfähigen Verleger Hubert Klöpfer, der seit diesem Jahr in der Edition Klöpfer Literaturschätze publiziert. Sayers neuer Band „Nichts, nur“ ist ein opus magnum aus Texten der…

Details

Eröffnung Literaturwoche Donau 2021

  Wunderbar war es mit Manja Präkels, Markus Liske und Der Singende Tresen in der Ulmer Reithalle. Wundervolle Texte, kongenial in Lieder geformt. Es war ein Fest. Erich Mühsam: „Das Schlechte nicht ändern können, heißt das Gute nicht ernsthaft wollen“ Ein Poet, ein Revoluzzer, ein sprachgewaltiger und eleganter und in seiner Geistesgegenwärtigkeit beeindruckender Autor. Fotos:…

Details

Literaturwoche Donau 2021: Erich Mühsam

Bohemien, Dichter, Anarchist, Humorist, politischer Publizist, Dramatiker, bisexueller Erotomane, Revolutionär Es ist nicht möglich, Leben und Werk Erich Mühsams zu trennen. Er war Bohemien, Dichter, Anarchist, Humorist, politischer Publizist, Dramatiker, bisexueller Erotomane, Revolutionär und ein selbst in größter Not unbeirrbarer Menschenfreund. So wurde er auch eines der ersten prominenten Opfer der Nazis, weil er sich…

Details

„LiWo“ 2021: Vielfalt der unabhängigen Verlagsszene

„LiWo“ 2021: Vielfalt der unabhängigen Verlagsszene Ein Fest für alle Sinne, für Augen, Ohren, aber vor allem aber für den Verstand: Dies verspricht sie erneut zu werden, die Literaturwoche Donau. Im Grunde sind es über zwei Wochen, bei denen die unabhängige Literatur aus ganz besonderen Verlagen in der Donaustadt im Mittelpunkt steht. Von Samstag, 31. Juli bis…

Details

Veränderungsvoll: Leipzig liest EXTRA

Florian L. Arnold und Marica Bodrožić lesen und sprechen über die Auswirkungen der Pandemie Im Rahmen des Forums „Die Unabhängigen“ der Kurt Wolff Stiftung: Der Autor, Buchhändler und Verleger Florian L. Arnold liest aus seiner Novelle »Die Zeit so still« (Mirabilis Verlag), die zeitlos von der Ruhe und Stummheit während einer Pandemie erzählt. Die Lyrikerin…

Details

Die Bücher der Officina Ludi

Zu den schönsten Büchern in meiner Sammlung gehören die Werke aus der in Hamburg beheimateten „Officina Ludi“. Da ist etwa „Voltaire Candide oder der Optimismus“ von 2018, herrlichst bebildert vom Illustrationsgenie Klaus Ensikat. Der klassische Stoff findet in der bibliophilen Ausgabe eine denkbar glückliche Umsetzung. Da geht es um die großen Fragen wie Glück, Liebe,…

Details